Unternehmen

ÜBER UNS

Ende 2004 wurde die IT−Services der Sozialversicherung GmbH (ITSV GmbH) als 100%ige Tochter der österreichischen Sozialversicherungsträger gegründet. Unser Projektauftrag damals lautete: 

Errichtung einer GmbH für die zukünftige Steuerung und Koordination der IT−Aktivitäten aller Sozialversicherungs­träger.

Seither ist viel geschehen.

So ist es gelungen, die unterschiedlichen IT-Systeme im Sozialversicherungsbereich zu vereinheitlichen und Rechenzentren zusammenzulegen. Dadurch konnten ~ 237 Mio € IT-Kosten in der Sozialversicherung seit 2007 eingespart werden.

...

Die ITSV GmbH begleitet 8,8 Millionen versicherte Menschen ein ganzes Leben lang, indem sie durch IT-Projekte mithilft, die österreichische Sozialversicherung am Puls der Zeit zu gestalten. Dabei wird auf Kundenorientierung, Datensicherheit und Kosteneffizienz größter Wert gelegt.

Die Weiterentwicklung von Projekten und das kontinuierliche Aufgreifen und Bearbeiten von Zukunftsthemen sind Bestandteil einer langfristigen Strategie, an deren Ende die Digitalisierung des österreichischen Gesundheitswesens steht.

Ziel ist es, den Kunden durch unser Know-how digitale, innovative und effiziente IT-Lösungen anzubieten, damit diese von den zahlreichen neuen Möglichkeiten bestmöglich profitieren.


Organisation

„Als Geschäftsführer der ITSV GmbH fungieren wir beide gemeinsam seit Gründung des Unternehmens“ 

GF Hubert Wackerle

"Wir beweisen seit 2004, dass wir sicher, effizient und innovativ Wegbereiter des technologischen Wandels in der SV-Welt sind. Unsere Stärken, Kompetenzen und Erfahrungen machen uns zum Vorreiter des digitalen Wandels innerhalb der Sozialversicherung und darüber hinaus.“

Geschäftsführung der ITSV GmbH

GF Erwin Fleischhacker

"Wir begleiten 8,7 Mio. versicherte Menschen ein ganzes Leben lang, indem wir durch IT-Projekte mithelfen, die österreichische Sozialversicherung am Puls der Zeit zu gestalten. Dabei legen wir größten Wert auf Kundenorientierung, Datensicherheit und Kosteneffizienz."

„Wir sind stolz darauf,
Teil der Sozialversicherungs­familie zu sein“

Das Leistungsportfolio umfasst die Steuerung und Koordination der IT-Services, die Entwicklung von Strategien und Standards sowie die Erbringung von Dienstleistungen für die Gesellschafter.

EIN BLICK IN DIE ZUKUNFT

Die ITSV GmbH ist der Digitalisierungs-Enabler im österreichischen Gesundheitswesen und führend in Bezug auf den technologischen Wandel. Um diese Stärken langfristig auszubauen, setzen wir einerseits auf Artificial Intelligence (AI)-Projekte und andererseits auf die intensive Zusammenarbeit mit Start-ups im Rahmen eines Innovation-Hubs. 

Durch die Kooperation mit Europas führendem Innovation-Hub weXelerate haben wir die Möglichkeit, mit den dort ansässigen rund 100 high-potential Start-ups, mit anderen namhaften nationalen sowie internationalen Kooperationspartnern und mit Investoren in Austausch zu treten. 

...

Von dieser Zusammenarbeit können nicht nur wir profitieren, sondern die gesamte österreichische Sozialversicherung und letztendlich 8,8 Millionen Versicherte. Durch die intensive Vernetzung können wir voneinander lernen und durch diese Interaktionen neue Ideen generieren, die wir dann im Sinne der Versicherten umsetzen. 

Wir dürfen diese Zukunftsthemen nicht aus den Augen verlieren. Deshalb sind uns der Ausbau der Innovationskraft, die Digitalisierung und die Weiterentwicklung von AI-Projekten ein großes Anliegen.

AI ist eine Technologie, die eine Prozessunterstützung im Sinne unserer Kunden bietet, dies wiederum führt zu mehr Effizienz.

Wir sind für die Herausforderungen der Zukunft bestens gerüstet und generieren laufend Innovationen, um den Kunden der österreichischen Sozialversicherung die modernsten Services zu bieten.


AI

Eigentümer­struktur 

Die ITSV steuert und koordiniert als innovatives Technologieunternehmen IT-Aktivitäten der österreichischen Sozialversicherung. Die ITSV ist rechtlich als Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) ausgestaltet und eine sogenannte „inhouse“-Tochter der Sozialversicherungsträger und des Dachverbandes der Sozialversicherungsträger. Das bedeutet, dass die Gesellschafter (=Eigentümer) der ITSV ausschließlich Sozialversicherungsträger und der Dachverband der Sozialversicherungsträger sind.  Die ITSV unterliegt der Aufsicht des Bundes sowie der Prüfung des Rechnungshofes und den damit einzuhaltenden Sondervorschriften (Amtsträgereigenschaft der Mitarbeiter iSd Strafgesetzbuches etc.). Von der ITSV sind somit im Vergleich zu einer rein privatrechtlich agierenden GmbH gesellschaftsrechtlich zusätzliche formale wie inhaltliche Schranken zu beachten. Als juristische Person bedarf es sogenannter Organe, um Handlungen tätigen zu können. Aufgrund der rechtlichen Vorgaben durch das GmbH-Gesetz und des Gesellschaftsvertrages verfügt die ITSV über folgende Organe: Die Geschäftsführung, den Aufsichtsrat und die Generalversammlung.

...
  1. Die Geschäftsführung besteht aus zwei von der Generalversammlung bestellten Geschäftsführern/Geschäftsführerinnen und verantwortet die operative Führung/Entscheidungsfindung der ITSV mit Ausnahme der im Gesetz oder dem Gesellschaftsvertrag dem Aufsichtsrat oder der Generalversammlung übertragenen Aufgaben. Bei Verhinderung vertreten sich die Geschäftsführer/innen gegenseitig.
  2. Der Aufsichtsrat (Aufsichtsorgan) besteht aus 9 Mitgliedern, die von der Generalversammlung gewählt werden, sowie aus 5 Mitgliedern des Betriebsrates. Die gewählten Mandatare kommen vorwiegend aus der Selbstverwaltung der SV-Träger. Der Aufsichtsrat überwacht die von der Geschäftsführung auf Basis des Gesellschaftsvertrages sowie allgemeiner Rechtsvorschriften vorzulegenden Beschlüsse. Die Sitzungen finden quartalsweise statt und befassen sich unter anderem mit:
    • Der Einrichtung von Standardprodukten
    • Der Festlegung allgemeiner Grundsätze der Geschäftspolitik
    • Der Aufnahme bzw. Aufgabe von Geschäftszweigen und Produkten
    • Entscheidungen über Investitionen und Dienstleistungen ab einem bestimmten Betrag
  3. Die Generalversammlung (Eigentümervertretung) setzt sich aus insgesamt 4 Gesellschaftern zusammen. In der Generalversammlung entscheiden die Gesellschafter über die ihnen gesetzlich oder durch Gesellschaftsvertrag übertragenen Sachverhalte gemäß den im Gesellschaftsvertrag vereinbarten Stimmrechten. Die Generalversammlung hat mindestens einmal im Jahr („ordentliche“ Generalversammlung) zu tagen (meistens im Juni) um die gesetzlich vorgeschrieben Beschlussfassungen zu treffen (z.B. Wahl des Abschlussprüfers, Entlastung von Aufsichtsrat und Geschäftsführung, Abnahme des Jahresabschlusses). In der ITSV findet zum Zwecke der Beschlussfassung über das Budget des jeweiligen Folgejahres gegen Jahresende eine zweite (außerordentliche) Generalversammlung statt. Folgende Institutionen sind in der Generalversammlung vertreten: 
    • die Österreichische Gesundheitskasse
    • der Dachverband der Sozialversicherung
    • die Sozialversicherungsanstalt der Selbstständigen (SVS)
    • die Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter, Eisenbahn und Bergbau (BVAEB) 

 Durch diese Gesellschaftsstruktur wird eine effiziente Erfüllung der IT-Anforderungen der Sozialversicherung gewährleistet.